Infrastruktur für eine Wasserstoffwirtschaft: Tankstellen

Solare Wasserstoff-Tankstelle am Fraunhofer ISE, eingeweiht am 2. März 2012.
Quelle: Fraunhofer ISE

Ein zentrales Thema des Projekts HyDrive OWL ist die H2-Infrastruktur: Erste tragfähige Tankstellen- und Logistikkonzepte für die unterschiedlichen Standorte in der Region müssen entwickelt werden. Mit Hilfe simulationsgestützter Berechnungen wurden potenzielle Gebiete identifiziert, bei denen unter anderem das Erzeugungspotenzial, der Energiebedarf, die Logistikkosten und eventuelle Anfahrtswege der Anwender zur Tankstelle berücksichtigt wurden.

Im HyDriveLab vom 18.05.2021 wurden diese potenziellen Standorte mit möglichen künftigen Nutzern diskutiert, um die Integration der Infrastruktur in das HyDriveOWL-Feinkonzept weiterführen zu können.

Eine der zu klärenden Fragen ist dabei, ob die Wasserstofferzeugung direkt vor Ort an der Tankstelle stattfindet, oder ob ein verkehrsgünstiger Standort die Entscheidung der Anwender primär bestimmt. Die Wasserstoff-Tankstelle des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE in Freiburg ist ein Beispiel mit Erzeugung vor Ort.

Wir laden Sie deshalb ein, hier in einem virtuellen Rundgang den Aufbau und die Bestandteile einer solchen Wasserstoff-Tankstelle kennenzulernen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.